Video

Die weibliche Sichtweise

Ovids Heroides
Dezember 18, 2019

In diesem Video aus unserer Forschungsbibliothek präsentieren wir Ihnen eine extrem seltene Textsammlung mit fünf von Ovids Heroides, in der französischen Übersetzung von Octovien de Saint-Gelais. Die Handschrift wurde für die damalige Königin von Frankreich, Anne de Bretagne, kreiert. Die Tatsache, dass in den Heroides Heldinnen der Antike die Ereignisse aus ihrer – weiblichen – Perspektive erzählen, mag Saint-Gelais auf die Idee gebracht haben, seine Übersetzungen der Königin anzubieten. Anne de Bretagne war in ihrem Leben, genau wie Ovids Heldinnen, auf dramatische Art und Weise abhängig von Männern. Als Erbin der Bretagne musste sie Karl VIII. heiraten und einwilligen, dass sie im Todesfall des Königs nur dessen Nachfolger heiraten würde. Die Handschrift enthält acht ganzseitige Miniaturen mit wunderschöner Buchmalerei des Meisters der Chronique scandaleuse. Eine der ganzseitigen Miniaturen zeigt Anne de Bretagne selbst. [Video in englischer Sprache]

 

Sehen Sie sich auch unser Video über die Handschrift der Vita Christi an, die von dem gleichen Künstler illuminiert wurde.

CLOSE

Search

Close

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Dr. Jörn Günther Rare Books AG
Mosboden 1
6063 Stalden, Schweiz

 

Verwaltung und wissenschaftliche Bearbeitung:
Dr. Jörn Günther Antiquariat
Spalenberg 55
4051 Basel, Schweiz

Tel. +41 61 275 75 75
Fax +41 61 275 75 76
info@guenther-rarebooks.com

 

Bürozeiten: Montag bis Freitag, 9–18 Uhr.

Ihren Besuch erwarten wir gerne nach Vereinbarung.

 

 

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an vh@guenther-rarebooks.com

Anmeldung zu unserem Newsletter: info@guenther-rarebooks.com